Verein
 
 Chronik
 
 Mannschaften
 
 Mitgliedschaft
 
 Training 
 
 Aktuelles
 
 Kontakt
 
 Archiv 
 
 Sponsoren 
 
 Impressum
  Stadtmeisterschaften Kinder & Jugendliche 2014  
     
 

Am 06. September 2014 fanden in diesem Jahr auf der Anlage des BTC e.V. am Sportforum die Stadtmeisterschaften
der Kinder und Jugendlichen statt. Bei schönstem Wetter und ca. 27 Grad fanden sich dieses Mal leider nur 15 Teil-
nehmer ein. Dies war sicher dem ungünstigen Datum zu schulden, denn an dem Samstag fanden in die Einschulungen
statt. Gestartet wurde in den Altersklassen U10/ m, U12/ m, U14/ w und U18/ m.


Bei der U10 männlich konnten die 2 Teilnehmer gleich ins Finale einziehen. Bei einem spannenden Match mit langen Ballwechseln setze sich zum Schluss Philipp Strutzberg mit 6:2, 6:2 gegen Leonhard Fischer – beide vom SV Lok
Blankenburg – durch.
Bei der U12 männlich standen 3 Spieler auf dem Tablot. Georg Hellmuth (SV Lok), Bastian Berthold (BTC) und Robin Priesterjahn (SV Lok) spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“. Erwartungsgemäß und relativ eindeutig ging am Ende
der Spiele Georg als Stadtmeister 2014 hervor. Vizemeister wurde Bastian und den 3. Platz belegte Robin.

Mittags mussten dann die Spiele für eine kurze Zeit zwecks starkem Regen und Gewitter unterbrochen werden. Doch
danach nahmen alle Teilnehmer bei etwas angenehmeren Temperaturen ihre Schläger wieder in die Hand.

Auch in der Alterklasse der U14 weiblich war die Siegerin zu erwarten. Hier setzte sich in einem 4er Feld und „Jeder
gegen Jeden“ ganz klar Celina Kleefeld (SV Lok) durch und nahm bei der Siegerehrung den Pokal der Stadtmeisterin
in Empfang. Als Einzige konnte Katy Dorin (SV Lok) Celina etwas fordern und kämpfte sich mit ihren Ehrgeiz auf den
2. Platz. Lina Malin Schmidt (SV Lok) und Elisabeth Nitsche (BTC) belegten den 3. und 4. Platz.

Das größte Teilnehmerfeld war in der U18 männlich vertreten. Die beiden gesetzten Spieler Remi Sühl (SV Lok) und
Jan Fedorovski (BTC) zogen mit einem Freilos direkt ins Halbfinale ein. Im Viertelfinale trafen die Paarungen Florian
Wyczanowski (SV Lok) – Max Danigel (BTC) und Robin Sühl (SV Lok) – Theo Haug (SV Lok). Hier setzten sich Florian
mit 6:2, 6:0 und überraschend auch Theo in einem packenden 3-Satz-Match mit 6:1, 4:6 und 6:4 durch und standen
damit ebenfalls im Halbfinale. Hier traf Remi Sühl auf Florian und Jan auf Theo. Auch hier gab es mit dem Einzug von
Jan ins Finale keine Überraschung. Diese lieferte eher Florian, der sich relativ klar mit 6:2, 6:4 gegen Remi durchsetzte.
So standen die beiden Finalisten fest und diese sollten sich ein für die U18 passendes und spannendes Tennismatch
liefern. Der erste Satz ging an Florian mit 6:4, was schon unerwartet kam. Im zweiten Satz zeigte dann Jan seine
Qualitäten und gewann diesen relativ eindeutig mit 6:2. Auch im dritten Satz ging Jan ziemlich schnell mit 5:2 in
Führung. Dieser zeigte dann aber Nerven und Florian konnte sich herankämpfen und es kam, wie es kommen musste.
Der Satz ging in den Tie-Break, wo Jan wieder mit 5:3 führte, aber das Spiel einfach nicht für sich entscheiden konnte.
Am Ende stand wirklich verdient Florian Wyczanowski als Stadtmeister der U18 fest. Jan ist Vizemeister geworden und
Theo belegte noch den 3. Platz.

Alles in allem waren die Stadtmeisterschaften wieder eine sehr gelungene Veranstaltung für alle Spieler
und ihre Fans. Wir gratulieren allen Siegern!

 
     
 
U18 (v.l. Max, Jan, Florian, Theo)


U14 (v.l. Lina Malin, Katy, Elisabeth, Celina)


U12 (v.l. Georg, Bastian)


U10 (v.l. Philipp, Leonhard)